Jetzt für unseren Newsletter anmelden und sparen!
Arizer Go (ArGo Vaporizer)

Kategorie: Tragbare Vaporizer


180,99 €

inkl. 19% USt., versandfreie Lieferung

sofort verfügbar

Lieferzeit: 1 - 3 Werktage

Bestellen Sie innerhalb der nächsten

und die Lieferung erfolgt: DI, 18.12.2018 - FR, 21.12.2018
(bei heutigem Zahlungseingang und Lieferung innerhalb Deutschland)


Beschreibung

Arizer Go (ArGo) Vaporizer

- Aufheizzeit unter 2 Min
- Glas Kräuterkammer
- Grad genaue Temperaturregelung bis 210°
- Auswechselbarer 18650 Akku
- Größe nur 90x50x20mm

Jetzt ist er da, der kompakteste Arizer den es je gab.
Auch mit dem ArGo setzt Arizer neue Maßstäbe im Segment der ultrakompakten Vaporizer.
Die beim Transport komplett vom Gehäuse umschlossene Glas Kräuterkammer sorgt für reinstes Aroma und durch ihre Länge von ca. 70mm für kühlen Dampf.
Mit voll geladenem Akku läuft der ArGo ca. eine Stunde und dadurch dass der Akku einfach unterwegs gewechselt werden kann, lässt sich die Laufzeit mit weiteren 18650 Akkus beliebig verlängern.
Natürlich ist auch in diesem Arizer ein ordentliches Heizelement aus besten Materialien verbaut ,das Geschmacksneutralität und Langlebigkeit garantiert.
Zum Energiesparen hat der Argo eine Abschaltung, die sich übers Menü anpassen lässt.
Die praktische Transporttasche biete Platz für den ArGo, einen Ersatzakku und vor gefüllte Kräuterkammern.

Der ArGo kommt incl.: USB Ladeadpater, USB Ladekabel, 2 Mundstücke, Tasche, Bedienungsanleitung

FAQ

    Für den ArGo können alle 18650 Akkus aus unserem Sortiment vrwendet werden.

    Hier finden sie unsere Akkus

Bewertungen (4)

Durchschnittliche Artikelbewertung

3 Sterne
2 Sterne
1 Stern

Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit:

Einträge gesamt: 4
5 von 5 Klein und Praktisch

Endlich ein Arizer für die Hosentasche. Endlich kann das Mundstück im Vaporizer bleiben und die Größe ist perfekt (wie eine Kippenschachtel). Geschmack wie von Arizer gewohnt super.

., 03.03.2018
4 von 5 Toller Vaporizer

Mein erster Vaporizer und ich bin begeistert. Vor 3 Wochen habe ich den Argo gekauft uns auch am nächsten Tag erhalten. Ausgepackt, alles da, Gerät, Mundstücke, Siebe, Ladegerät,... Kräuter ins Mundstück gefüllt 190° und der Geschmack super dann 200° und der Dampf hat mir die Schuhe ausgezogen, mit so einem Hammer habe ich nicht gerechnet. Die erste Ladung hab ich dann 2 Stunden später mit 205° zu Ende gedampft. Mittlerweile habe ich mich ans Vaporizen gewöhnt und weiß, dass ich nicht unbedingt dampfen muss, bis ich komplett zu bin da die Wirkung auch noch ca. 10 Minuten nach dem Dampfen ansteigt. Auch gut finde ich, dass man sich einen Piepton einstellen kann der Piept, wenn der Vaporizer bereit ist, sodass man nicht die ganze Zeit aufs Display gucken muss. Weil ich viel unterwegs bin hab ich mir auch 2 Ersatzakkus mitbestellt, da ich gerne längere Touren mache. Leider werden die Einstellungen wie der Piepton beim Wechsel der Akkus zurückgesetzt, sodass man es neu einstellen muss daher 1 Punkt Abzug.
Insgesamt bin ich aber sehr zufrieden und freue mich über mehr Ausdauer.

., 27.03.2018
5 von 5 Mal wieder ein Top Vaporizer von Arizer

Ich bin seit 2014 Cannabispatient. Aufgrund intensiver Recherchen habe ich mir in 2014 den Solo gekauft - sehr zufrieden! Dann kam der Hype um den Mighty - gekauft und enttäuscht. Egal bei welchen Temperaturen oder Temperaturkombinationen, nie der Effekt wie beim Solo. Also Mighty als Ersatzgerät - ab in die Ecke und zurück zum Solo. Dann die Erleuchtung: Der Solo hat laut Studie eine Effektivität von 82%, der Mighty Medic laut Bedienungsanleitung nur 50%. D.h. im Mighty bräuchte ich für den gleichen Effekt 60% mehr Material = no go! Dann kam der Solo II mit gradgenauer Steuerung, etc., etc. noch eine Schüppe on Top. Vom Prinzip wie der Solo, aber noch merklich besser, nicht nur wegen der gradgenauen Einstellung (ich liebe die Terpensitzung bei 177 Grad). Nun denn, ab und zu verreise ich gerne (mit der Bahn), es geht mit dem Solo / II oder mit dem Mighty, aber aufgrund der Erfahrungen mit Arizer (mittlerweile mehr als 4 Jahre), schielte ich auf den Argo. Mittlerweile hat es sich ausgeschielt und ich habe ihn. Klares Statement, wie der Solo II nur anders, etwas dünnerer Dampf, dafür etwas längere Session. Der Solo II dampft definitiv kräftiger, das kann bei einigen Sorten schon den Hustreitz auslösen. Die Gefahr besteht beim Argo nicht so sehr - kommt darauf an, wie lange man inhaliert. Ich habs nicht so mit dem langen saugen - 6 - 8 Sekunden müssen reichen, dann wird Luft nachgeschoben, denn, wenn ich Dampfwolken möchte, mache ich ein Lagerfeuer, der Dampf soll schliesslich in die Lunge und nicht in die Luft. Nur 6 - 8 Sekunden inhalieren funktioniert mit den Arizers, mit anderen laut Testberichten eher weniger. Also Arizer ist für mich aufgrund meiner Erfahrungen Top, der Argo dementsprechend auch.

., 30.09.2018
5 von 5 Bequemste Handhabung & Super Geschmack

- Absolut Hochwertig verarbeitet
- Einfache Bedienung und schnell zu befüllen
- Toller Geschmack
- Austauschbarer Akku
- Individuelle Einstellungen

., 25.11.2018
Einträge gesamt: 4