Jetzt für unseren Newsletter anmelden und sparen!

Cannabis Vaporizer

Eine der gesündesten Formen Cannabisblüten und Extrakte zu verdampfen ist die Verdampfung in einem Vaporizer. Natürlich können Cannabisblüten auch geraucht werden, allerdings ist das Rauchen die gesundheitlich schlechteste Möglichkeit Cannabis zu konsumieren. Wer seine Gesundheit schonen möchte hat daher neben dem Verdampfen noch die Möglichkeit Cannabis z.b. in Form von Keksen oder Edibles zu essen, Cannabishaltige Sprays in den Mund zu sprühen oder Cannabishaltige Cremes aufzutragen.
Nicht alle diese Methoden eignen sich um in kurzer Zeit möglichst hohe THC oder CBD Konzentrationen aufzunehmen.

Die Vorteile von Cannabis im Vaporizer gegenüber anderen Anwendungsformen:

  • Es entstehen keine Schadstoffe bei der Inhalation, was das Vaporisieren von Gras zu ersten Wahl gesundheitsbewusster Konsumenten und Cannabispatienten macht.
  • Die Wirkung tritt schnell ein. In nur wenigen Minuten hat sich die Wirkung komplett entfaltet, stundenlanges Warten wie beim Verzehr von Cannabis entfällt.
  • Ein Vaporizer ist die effektivste Möglichkeit Cannabisblüten einzunehmen. Bis zu 30% der Wirkstoffe THC und CBD werden aufgenommen, während es beim Rauchen und dem Verzehr weniger als 20% sind.
  • "Inaktive" Bestandteile wie THC-A und CBD-A werden beim Verdampfen in ihre aktive Form umgewandelt.
  • Der Geschmack ist deutlich angenehmer als beim Rauchen. Das Aroma der verschiedenen Cannabis Sorten entspricht beim Verdampfen in etwa ihrem Geruch und wird durch die Geschmacksrezeptoren im Mund intensiv wahrgenommen.
  • Es entsteht weniger Geruch als beim Rauchen, was nicht nur dem heimlichen Konsum vereinfacht. Auch viele Patienten die Cannabis aus medizinischen Gründen z.b. gegen Schmerzen einnehmen wünschen keinen starken Cannabis und Rauchgeruch in ihrer Wohnung.
  • Große Mengen THC und CBD können schnell aufgenommen werden, was insbesondere Schmerzpatienten eine schnelle Linderung verschafft.

Cannabis Vaporizer für die medizinische Anwendung


Speziell bei der medizinischen Anwendung von Cannabis geht es darum die Cannabinoide wie Tetrahydrocannabinol (THC) und Cannabidiol (CBD) in einer möglichst gleichbleibenden Dosierung einzunehmen. Einige moderne Vaporizer bieten hier zum Beispiel die Möglichkeit genau portionierte Rationen in Dosierkapseln vorzubereiten, um eine gleichbleibende Wirkstoffversorgung zu gewährleisten. Auch die genaue Temperaturwahl ist ein deutlicher Vorteil gegenüber dem Rauch oder dem verzehr da die Bestandteile der Cannabisblüten hier selektiv verdampft werden können, um bei einer bestimmten Temperatur eine bestimmte Wirkung zu erzielen. Für den medizinischen Bereich haben sich Speziell die Vaporizer der Firma Storz & Bickel etabliert da sie speziell für die medizinische Anwendung entwickelt wurden und besonders hohen Anforderungen genügen.

Die richtige Temperatur für Gras

Für jeden der Weed Vaporisieren möchte stellt sich die Frage nach der Richtigen Verdampfungstemperatur, um möglichst viel THC aus der Blüte zu lösen, aber auch einen angenehmen Geschmack zu haben. Es gibt aber nicht die eine richtige Temperatur, vielmehr ist es der Temperaturbereich zwischen 180°C und 210°C in der die beste Erfahrung bietet.

Mehr Informationen zum Thema Verdampfungstemperatur aber auch zur richtigen Inhalationstechnik gibt es in unserem Vapo Einsteiger Guide.

Welche Bestandteile von Cannabis verdampfen bei welcher Temperatur? Und was bewirken sie?

Cannabis im Vaporizer Decarboxylieren

Die Decarboxylierung findet unter Einwirkung von hohen Temperaturen wie sie beim Verdampfen von Cannabis im Vaporizer verwendet werden sehr schnell statt. Diese Reaktion führt dazu das bei der Verdampfung im Vaporizer praktisch nur aktives THC inhaliert wird und dadurch eine maximale Wirkung erreicht wird.

"Kurz" erklärt: Decarboxylierung von THC-A zu THC

Die bei dieser Transformation von THC-A (Tetrahydrocannabinolsäure) zu THC (Tetrahydrocannabinol) wird von der THC-Carboxylsäure ein Kohlendioxid-Molekül abgespalten. Im Fall von THC -A sogt diese Abspaltung dafür das ein Molekül entsteht, dass an die Canabinoid-Rezeptoren unseres Gehirns "andocken" kann. Diese Eigenschaft des durch Decarboxylierung entstandenem THC macht die psychoaktive Wirkung von Cannabis erst möglich. Diese Umwandlung findet unter Hitzeeinwirkung stark beschleunigt statt und führt dazu das nach der Reaktion mehr aktives THC vorliegt und damit eine stärkere Wirkung erzielt werden kann. Das ist auch der Grund dafür, das Cannabis nach der Ernte für mehrere Wochen getrocknet wird, denn in frisch geerntetem Cannabis liegt ein Großteil des THC in seiner nicht psychoaktiven Form als THC-A vor. Bei der Trocknung findet also die Umwandlung zu aktivem THC statt.

Konvektion? Konduktion?

Wer sich bereits mit Vapos beschäftigt hat, wird die Begriffe Konvektion und Konduktion schon gehört haben. Aber was genau ist Konvektion und was Konduktion? Kurz gesagt, bei Konvektion wird das THC mit heißer Luft verdampft, während bei der Konduktion das Gras in der Kammer erhitzt wird, um die Cannabinoide zu Verdampfen.

Weitere Infos zum Thema: Konvektion oder Konduktion?

Firefly 2+ Vaporizer

Firefly 2+ Vaporizer

299,00 € *
Airvape XS GO

Airvape XS GO

57,99 € *
Zeus Arc Vaporizer

Zeus Arc Vaporizer

ab 199,00 € *
XMAX Starry V3

XMAX Starry V3

82,99 € *
Xvape Vista Mini

Xvape Vista Mini

113,90 € *
Smono 3 Vaporizer

Smono 3 Vaporizer

79,00 € *
TopBond Novae 2

TopBond Novae 2

93,99 € *
Smono 4 Vaporizer

Smono 4 Vaporizer

89,00 € *
Zen Stilus

Zen Stilus

56,00 € *
Vapium Lite

Vapium Lite

69,00 € *

Gras Vaporizer

Gerade in Zeiten in denen Cannabis in immer mehr Ländern legal ist suchen viele Anwender einen Weed Vaporizer, um ihren Privaten Konsum so sicher wie möglich zu gestalten. Für diese neue Generation die ihr reines Gras gerne geschmackvoll in ansprechender Umgebung konsumiert kommen siffige Bongs und Tabak-haltige Joints nicht infrage. Wer in seiner Freizeit den puren Gras-Genuss sucht, kommt daher an Vaporizern nicht vorbei. Für viele Liebhaber hochwertigen Cannabis ist ein Hochwertiger Weed Vaporizer daher nicht einfach nur ein Inhalator oder eine "Moderne Pfeife" sondern ein Ausdruck seines selbstbestimmten Lebensstils!

Auch für Nichtraucher

Immer mehr Nichtraucher bekommen medizinisches Cannabis verordnet oder möchten Gras in ihrer Freizeit verwenden. Dazu kommt das viele Cannabisraucher Leiber nicht rauchen würden nur um Cannabis zu sich zu nehmen. Für alle diese Menschen ist ein Vaporizer die praktischste und zugleich angenehmste Form der Cannabis Anwendung.

Micro-Dosing im Vaporizer

Als Micro-Dosing bezeichnet man den Versuch die gewünschte Wirkung mit möglichst wenig Cannabis zu erreichen. Das Micro-Dosing hat dabei nicht nur den Vorteil, das man Geld spart. Durch die Verwendung kleiner Cannabis Mengen sinkt auch die Toleranz des Körpers, was langfristig zu einer stärkeren Wirkung führt. Die Möglichkeit die Kräuterkammern vieler Vaporizer zu verkleinern macht einige Vaporizer besonders geeignet fürs Micro-Dosing.

Rechtliches

Wir möchten niemanden zum Konsum von Cannabis auffordern oder ermutigen. Beachten Sie die gesetzlichen Regelungen zum Thema Cannabis in Ihrem Land. Verstoßen Sie nicht gegen Gesetze. Besprechen Sie das Thema Cannabis mit Ihrem Arzt.